Bernkastel 2017

Ruderer des RHTC  mit zwei Siegen von der Langstrecken-Regatta auf der Mosel zurück.

Am Samstag, 30. September, fand in Bernkastel-Kues die 68. Traditions-Langstrecken-Ruderregatta statt. 270 Mannschaften aus Australien, Neuseeland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, der Schweiz und Deutschland ruderten bei zum Teil widrigsten Wetterverhältnissen von  11 bis 17 Uhr um die Siege in insgesamt 39 Rennen.

Die Ruderer des RHTC Rheine gingen um 13:10 Uhr im Männer-Masters-Gig-Doppelvierer mit Steuermann bei strömendem Regen und stark böigem Wind auf die anspruchsvolle vier Kilometer lange Strecke auf der Mosel. Horst Veltmann, Erhard Jagemann, Klaus-Dieter Gassner, Wolf-Dieter Kampf und Steuerfrau Karin Kampf kamen nach 17:35,2 Minuten völlig durchnässt ins Ziel. Mit dieser Zeit gewannen sie überraschend klar die Altersklasse H (MDA 70 Jahre) mit einer Minute Vorsprung vor den Mitkonkurrenten von der Universität Melbourne und der Renngemeinschaft Koblenz, Ingelheim, Mainz, Neuwied.

Durch diesen Sieg angespornt starteten Erhard Jagemann und Horst Veltmann um 14:17 Uhr erneut, jetzt im ungesteuerten Männer-Masters-Renn-Doppelzweier Altersklasse H. Trotz des immer noch anhaltenden Regens und widriger Winde konnten sie die Konkurrenz aus Breda (NL) und die Renngemeinschaft Osnabrück/Cham (Schweiz) hinter sich lassen und auch dieses Rennen gewinnen.

Um 15:13 Uhr startete dann der Masters-Mix-Gig-Doppelvierer mit Steuermann Altersklasse D (MDA 50) in der Besetzung Viktor Sander, Karin Kampf, Robert Holl, Marlies Veltmann und Steuermann W.-D. Kampf. In dieser Klasse hatten 13 Boote gemeldet und es war schnell klar, dass die RHTC-Ruderer es hier mit einer geballten Konkurrenz zu tun hatten. Das Rheinenser Boot absolvierte die Strecke in der Zeit von 18:43,3 Minuten und konnte sich damit einen Mittelfeldplatz sichern.

Bei der  Siegerehrung um 17 Uhr konnten  der Männer-Vierer und -Zweier die hart verdienten Siegerplaketten, die Weinpokale und den Siegerwein in Empfang nehmen. Den anschließenden Schoppen Riesling genossen dann alle gemeinsam im Festzelt.

 Da am Sonntag wieder die Sonne schien, wurde spontan eine Wanderfahrt auf der Mosel stromaufwärts Richtung Piesport organisiert. Bei  tollem Herbstwetter konnten die Ruderer in aller Ruhe die sich bereits bunt gefärbten Weinhänge betrachten. Mit all diesen positiven Eindrücken trat dann jeder für sich abends die Heimreise an. Die Zimmer für die 69. Mosel-Ruderregatta am 29. September 2018 sind schon gebucht.

Als letzter Termin für 2017 steht noch die Langstrecken-Ruderregatta "Fari-Cup" in Hamburg auf der Außenalster am 04. November an. Der Männer-Vierer hat hier seinen Titel vom Vorjahr zu verteidigen.

Ruderabteilung im

Ruder-, Hockey-, Tanzsport-Club

Rheine von 1901 e.V.

Die Strecke von Greven nach Rheine hat sich um zwei Kilometer verlängert (siehe Zeitungsbericht der MV vom 11.08.2018). Wie schon bei der letzten Ruderfahrt von Greven abwärts Ende Juni bemerkt, sind zwischen Hembergen und Saerbeck bereits streckenweise seichte Stellen mit teilweisen Steinwällen im Emsverlauf. Bei dem naturierten Stück hat man es wohl sehr ernst genommen mit der Renaturierung: Mit dem Ruderboot ist es aufgrund von querliegenden Bäumen derzeit nicht befahrbar. Ein Umtragen an der...

Weiterlesen

Bernkastel 2017